Elterninitiative- Rechte und Pflichten

Wir sind als Elterninitiative organisiert. Diese Art der Organisation bringt für die Eltern der Kinder, die wir betreuen, besondere Rechte und Verantwortlichkeiten mit sich.

 

Ämter und Aufgaben

Zu Beginn eines KiTa-Jahres werden auf dem ersten Elternabend die anstehenden Ämter und Aufgaben auf freiwilliger Basis unter den Eltern verteilt. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um

  • den Elternbeirat
  • den Sicherheitsdienst. Dieser hat die Aufgabe, die Räumlichkeiten in vorgeschrieben Abständen nach einer Checkliste auf ihre Sicherheit zu überprüfen.
  • den Geschenkedienst. Wer diesen versieht, besorgt Geschenke zu den Geburtstagen der Erzieher.
  • ein Team zur Vorbereitung der KiTa-Freizeit
  • ein Team zur Vorbereitung des Sommerfestes
  • den Einkaufsdienst

Die Übernahme eines Amtes bleibt den Eltern selbst überlassen, natürlich funktioniert unsere KiTa aber besser, wenn die Eltern engagiert mithelfen.

 

Hinzu kommen Aufgaben, die die Eltern der Reihe nach erledigen müssen. Jede Familie ist ca. alle zehn Wochen einmal an der Reihe.

Die Aufgaben sind:

  • im Sommer Rasen mähen, im Herbst/ Winter Laub harken
  • einen Korb Wäsche (Handtücher etc.) waschen

Zweimal im Jahr findet an einem Wochenende ein Gartentag statt, an dem angefallene Arbeiten am Außengelände abgearbeitet werden. Wer möchte, setzt sich nach getaner Arbeit bei Kaffee und Kuchen noch im Garten zusammen.

 

Rechte

Das Konzept der Elterninitiative legt einen besonderen Schwerpunkt auf Mitspracherechte der Eltern. Die Einbindung in das Geschehen und den Alltag in der KiTa bringt es mit sich, dass die Eltern mehr Einfluss haben, als dies bei anderen Organisationsformen der Fall ist. Über Elternbeirat und Vorstand können sie aktiv das Geschehen beeinflussen.

Alle Eltern können sich in irgendeiner Form nach ihren Möglichkeiten einbringen- denn schließlich ist es unsere KiTa!